Microservices

Genießen Sie die Freiheit und Flexibilität der Microservice-Architektur

Monolithische Strukturen gehören der
Vergangenheit an

VEREINFACHUNG DES LIFE-CYCLE MANAGEMENTS

Greifen Sie über APIs auf Ihre Backend-Systeme zu, ohne auf monolithische Anwendungen angewiesen zu sein, die umfangreiche Tests, Neuverwendung und erneute Validierung erfordern

RESSOURCEN AUSLASTUNG OPTIMIEREN

Stellen Sie sicher, dass alle Änderungen zuverlässig und effizient vorgenommen werden. Microservices sind leichtgewichtig, containerisiert und speziell für einen einzelnen diskreten Service konzipiert.

AGILE ANWENDUNG

Die Architektur der Microservice Technologien ermöglichte eine agile Vorgehensweise in allen Unternehmensbereichen und führt somit zu einer Risikominimierung und schnellen MVP-Lieferung

VERBESSERUNG DER ANWENDBARKEIT

Profitieren Sie von besserer Transparenz, Kontrolle und Skalierbarkeit Ihrer Geschäftsservices. Jeder Microservice kann unabhängig vom System als Ganzes aktualisiert und hochskaliert werden.

Ampada frontend microservices

Der Begriff Microservices ist ein bekannter Begriff aus den Backend-Technologien. In einer Mikrodienst-Architektur ordnet die Anwendung eine Sammlung von lose gekoppelten, unabhängigen Diensten an. Jeder dieser Dienste kann unabhängig entwickelt und eingesetzt werden. Diese Art von Architektur beseitigt Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Teilen eines Backends. Da Frontend-Anwendungen mit der Zeit wachsen, besteht auch die Notwendigkeit, Teile eines Frontends zu trennen und zu entkoppeln. Ab einem bestimmten Punkt ist es unpraktisch, mehrere Temas auf einer einzigen Codebasis arbeiten zu lassen. In diesem Fall ist die Mikrodienst-Architektur eine hervorragende Möglichkeit, die Hauptanwendung des Frontends in unabhängige Frontends zu trennen, die als Mikro-Frontends bezeichnet werden. Diese Mikro-Frontends können dann unabhängig voneinander gezogen, entwickelt und committed werden. Auf diese Weise können verschiedene Teams, die an unterschiedlichen Geschäftsfällen arbeiten, ihre Mikro-Frontends entwickeln und einsetzen.

Die sechs Merkmale von Microservices bei Ampada

Mehrere Komponenten

Als Microservices entwickelte Software kann, per Definition, in mehrere Komponentendienste aufgeteilt werden. Warum? Damit jeder dieser Dienste unabhängig ausgeliefert, optimiert und dann erneut ausgeliefert werden kann, ohne die Integrität einer Anwendung zu kompromittieren. Als Ergebnis hieraus müssen Sie gegebenenfalls nur einen oder mehrere bestimmte Dienstprogramme ändern, anstatt gesamte Anwendungen neu auszuliefern. Aber dieser Ansatz hat seine Nachteile, einschließlich vieler Remote-Aufrufe (anstelle von Aufrufen im selben Prozess), gröberer Remote-APIs und erhöhter Komplexität bei der Neuverteilung von Aufgaben zwischen Komponenten.

>Die sechs Merkmale von Microservices bei Ampada

Für die Geschäftswelt gedacht

Der Microservices-Stil ist üblicherweise rund um geschäftliche Funktionen und Prioritäten organisiert. Anders als ein traditioneller, monolithischer Entwicklungsansatz – bei dem verschiedene Teams sich jeweils auf ein Gebiet konzentrieren, z. B. GUI, Datenbanken, Technologieebenen oder serverseitige Logik – nutzt die Microservice-Architektur funktionsübergreifende Teams. Die Verantwortungen jedes Teams sind es, bestimmte Produkte basierend auf einem oder mehreren individuellen Diensten zu erstellen, die über den Messaging-Bus kommunizieren. Bei Microservices ist ein Team für die Lebenszeit seines Produktes für es verantwortlich, wie in Amazon’s zitiertem Leispruch: “Du entwickelst es, du betreibst es.

>Die sechs Merkmale von Microservices bei Ampada

Einfaches Routing

Microservices agieren in etwa so wie das klassische UNIX-System: sie empfangen Anfragen, verarbeiten sie und generieren eine entsprechende Antwort. Dies ist das Gegenteil davon, wie viele andere Produkte wie etwa ESBs (Enterprise Service Buses) arbeiten, bei denen High-Tech-Systeme für das Message-Routing, die Choreographie und die Anwendung von Geschäftsregeln eingesetzt werden. Man könnte sagen, dass Microservices über intelligente Endpunkte verfügen, die Informationen verarbeiten und Logik darauf anwenden, sowie über dumme Leitungen, durch welche die Informationen fließen.

Die sechs Merkmale von Microservices bei Ampada

Dezentralisierung

Da Microservices eine Vielzahl von Technologien und Plattformen miteinschließen, sind traditionelle Methoden der zentralen Überwachung nicht ideal. Die Microservices-Community bevorzugt eine dezentrale Überwachung, da ihre Entwickler danach streben, nützliche Tools zu produzieren, die dann von anderen für die Lösung derselben Probleme eingesetzt werden können. Genau wie eine dezentrale Überwachung bevorzugt die Microservice-Architektur auch eine dezentrale Datenverwaltung. Monolithische Systeme verwenden eine einzige logische Datenbank in mehreren Anwendungen. In einer Microservice-Anwendung verwaltet üblicherweise jedes Dienstprogramm seine eigene Datenbank.

Die sechs Merkmale von Microservices bei Ampada

Fehlerbeständig

Wie ein gut ausgebildetes Kind sollen auch Microservices mit Fehlern klarkommen können. Da mehrere einzigartige und unterschiedliche Dienste miteinander kommunizieren, ist es durchaus möglich, dass aus dem einen oder anderen Grund ein Dienst ausfällt (z. B. wenn der Lieferant nicht verfügbar ist). In diesen Fällen sollte der Client es seinen benachbarten Diensten ermöglichen, weiterhin zu funktionieren, während er sich so elegant wie möglich zurückzieht. Allerdings kann die Überwachung von Microservices das Risiko von Fehlern verringern. Aus naheliegenden Gründen fügt diese Anforderung im Vergleich zu monolithischen Systemarchitekturen mehr Komplexität zu Microservices hinzu.

Die sechs Merkmale von Microservices bei Ampada

Evolutionär

Die Microservices-Architektur ist ein evolutionäres Design und, noch einmal, eignet sich ideal für evolutionäre Systeme, bei denen Sie die Art der Geräte nicht vollständig voraussehen können, die eines Tages vielleicht auf Ihre Anwendung zugreift. Viele Anwendungen beginnen auf Basis einer monolithischen Architektur, können aber, während verschiedene unvorhergesehene Anforderungen auftauchen, langsam in Microservices verwandelt werden, die über eine ältere monolithische Architektur hinweg per APIs kommunizieren.

Befreien Sie Ihr Unternehmen von Monolithischen Prozessen

  • HERAUSFORDERUNG
    Unflexible Systeme und Prozesse behindern die Anwendungsentwicklung und hemmen das Geschäftswachstum, da Änderungen zu zeit- und kostenintensiv sind. Diese Starrheit macht es auch schwieriger, Cloud-basierte Tools zu nutzen, die von Skalierbarkeit und Wiederverwendbarkeit profitieren.
  • LÖSUNG
    Dezentralisieren Sie Ihre monolithischen Anwendungen zu unabhängigen, containerisierten Microservices. Dies beschleunigt die Entwicklung und den QS-Zyklus erheblich und erleichtert so die Implementierung von Änderungen bei Bedarf. Die erweiterte API-Verwaltung vereinfacht auch die Integration mit Anwendungen von Drittanbietern
  • WAS KANN DIE AMPADA TUN ?
    Unser Team von branchenführenden Experten hilft bei der Entwicklung und Implementierung von Microservices-Architekturen. Wir entwickeln auch mehrschichtige Anwendungen, die in dieser Architektur funktionieren und in Containern ausgeführt werden können. Die Ampada nutzt tiefgreifendes Know-how, um Ihre Codebasis in kleine, eigenständige Anwendungen aufzuteilen, die unabhängig voneinander skaliert werden können. Dadurch können Sie:

    • Effektivere Computerplattformen entwickeln
    • Von Ausfallsicherheit und Flexibilität profitieren
    • Ihren Code schnell und sicher verteilen

Vorteile von Microservices

Die Microservice-Architektur gibt Entwicklern die Freiheit, Dienste unabhängig zu entwickeln und auszuliefern. Ein Microservice kann von einem recht kleinen Team entwickelt werden. Code für verschiedene Dienste kann in verschiedenen Sprachen geschrieben werden (obwohl viele Praktiker hiervon abraten). Einfache Integration und automatische Auslieferung (mithilfe von Open-Source-Tools für die kontinuierliche Integration wie Jenkins, Hudson usw.). Leicht verständlich für Entwickler, kann daher neuen Teammitgliedern dabei helfen, schnell produktiv zu arbeiten. Die Entwickler können die neuesten Technologien einsetzen. Der Code ist rund um Geschäftsfunktionen organisiert. Startet den Web-Container schneller, also ist auch die Auslieferung schneller. Wenn Änderungen an einem bestimmten Teil der Anwendung erforderlich sind, kann allein der entsprechende Dienst verändert und neu ausgeliefert werden – —es ist nicht notwendig, die gesamte Anwendung zu verändern und neu auszuliefern. Bessere Fehlerisolierung: Wenn ein Microservice ausfällt, funktionieren die anderen weiterhin (obwohl ein Problembereich einer monolithischen Anwendung das gesamte System gefährden kann). Einfach zu skalieren und in Drittanbieterdienste zu integrieren. Keine langfristige Bindung an eine Technologie.

Mit Microservices in die Cloud

Microservices sind ein Ansatz zum Erstellen von Cloud-Anwendungen, bei dem jede Anwendung als eine Reihe von Services erstellt wird. Jeder Dienst wird in seinen eigenen Prozessen ausgeführt und kommuniziert über Anwendungsprogrammierschnittstellen (API). Dabei ist der wichtigste Teil der Implementierung von Microservices und den APIs die Automatisierung, die erforderlich ist, um alle diese zahlreichen beweglichen Teile in und aus Umgebungen zu bewegen. DevOps-Automatisierung ist der Schlüssel. Die entkoppelte, erkennbare und isolierte Art des Microservices-Architekturstils unterstützt eine kontinuierliche Bereitstellungsumgebung, die es ermöglicht, Microservices nach Belieben bereitzustellen. Lassen Sie uns eine voll integrierte Funktionalität Ihrer Lieferpipeline sicherstellen, indem Sie Ihre DevOps in die Cloud verschieben:
  • Quellcodeverwaltung
  • Fehlersuche
  • Automatisierte Bereitstellungen
  • Automatisiertes Testen

Kontaktieren Sie uns!

Möchten Sie mehr über die Ampada erfahren? Wünschen Sie Informationen über unsere Lösungen?

Copyright 2009 — 2020 © Ampada GmbH.
Alle Rechte vorbehalten.